Kli­cken Sie auf den unte­ren But­ton, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Fol­ge 9

Netz­werk­for­men, Netz­werk­mar­ke­ting & BNI

Netz­wer­ken online und off­line als Teil der eige­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie — wie stärkt Netz­wer­ken die Zukunfts­fes­tig­keit des Unter­neh­mens? Wel­che Netz­wer­ke gibt es und wie funk­tio­niert Netz­wer­ken, wenn man damit Zie­le errei­chen will? Ist man zum Netz­wer­ker gebo­ren? Nina Eck­hardt, Grün­de­rin der Unter­neh­mer Initia­ti­ve ui! Rhei­ne und Micha­el Büh­ren, Exe­ku­tiv­di­rek­tor des Busi­ness Net­work Inter­na­tio­nal (BNI) spre­chen dar­über.

Die­se sechs The­sen dis­ku­tie­ren wir:

1. Man wird als Netz­wer­ker gebo­ren

Jein. Extro­ver­tier­te und neu­gie­ri­ge Men­schen haben Vor­tei­le beim Ein­stieg aber es kommt auch dar­auf an, was jemand “unter der Motor­hau­be” hat. Außer­dem kann man Netz­wer­ken ler­nen. Der BNI bie­tet sogar eine online Lear­ning Platt­form auf der Mit­glie­der Tech­ni­ken ler­nen kön­nen, die sich bewährt haben.

2. Es gibt vie­le Facet­ten von Netz­wer­ken — alle haben Sinn und unter­stüt­zen. Man soll­te sich über­le­gen was man von sei­nem Netz­werk erwar­tet.

Es gibt vie­le ver­schie­de­ne Netz­wer­ke und jedes For­mat hat Vor­tei­le und eige­nen Nut­zen. Jeder soll­te für sich bewer­ten, was er vom netz­wer­ken erwar­tet und dann das Netz­werk wäh­len, dass am bes­ten passt. Dabei darf man bedenken:Netzwerken ist nichts schnel­les. Pro­biert aus, lasst Euch auf das For­mat ein, das zu Euch passt!

Beim Netz­wer­ken geht es nicht ums Ver­kau­fen an das Gegen­über son­dern dar­um, den ande­ren als Mul­ti­pli­ka­tor in sei­nem eige­nen Netz­werk zu gewin­nen.

Win-Win-Win klappt, wenn wir mit dem Netz­werk­ohr durch die Welt gehen und die­je­ni­gen zusam­men­brin­gen, die sich gegen­sei­tig gut tun.

 

. online und off­line Netz­wer­ken ergän­zen sich per­fekt

Off­line Netz­wer­ken lässt sich nicht kom­pen­sie­ren mit online Netz­wer­ken, aber es ist eine gute Ergän­zung weil ich immer wie­der in der Wahr­neh­mung mei­ner Kon­tak­te bin. Für off­line Netz­wer­ke braucht man einen guten Pitch und der hilft online klar zu zei­gen wofür man steht.

Inter­na­tio­na­le Kon­tak­te, online Pro­duk­te und nicht erklä­rungs­be­dürf­ti­ge Pro­duk­te muss man/ kann man online pfle­gen.

Über­legt was ihr macht und dann ent­schei­det wel­chen Kanal/ wel­ches Netz­werk opti­mal dazu passt.

4. Nur mit der rich­ti­gen inne­ren Hal­tung gelingt Netz­wer­ken lang­fris­tig

Wenn mei­ne inne­re Hal­tung zu einer Sache stimmt, dann kom­men auch die rich­ti­gen Wor­te aus mei­nem Mund. Wer sich sel­ber klar ist, wer er ist kann das auch nach außen geben und dann auch die rich­ti­gen Kanä­le und Netz­wer­ke fin­den.

5. Im Netz­wer­ken sind kei­ne dis­rup­ti­ven Fak­to­ren ent­hal­ten — es ist zukunfts­fest

Ein sta­bi­les Netz­werk ist ein gro­ßer Wett­be­werbs­vor­teil aber braucht sei­ne Zeit. In einer Zeit von sen­sa­tio­nel­len Inno­va­ti­ons­zy­klen ist Netz­wer­ken etwas, das Sta­bi­li­tät ver­leiht bei allen Ent­wick­lun­gen und Ver­än­de­run­gen. Dabei soll­te man ein Baum mit tie­fen Wur­zeln wer­den und nicht nur ober­fläch­lich in Kon­takt sein.

6. Der Sinn von Netz­wer­ken

Was ist das War­um? Micha­el erzählt sei­ne Geschich­te und wie er zum Netz­werk kam: Nicht allein zu sein. Mit ande­ren Erfol­ge zu fei­ern und auch bei Miss­erfol­gen jeman­den zu haben, mit dem man spre­chen kann. Als Unter­neh­mer darf man auch stolz sein auf die Leis­tun­gen.

 

 

 

Über Micha­el Büh­ren und den BNI

Der ehe­ma­li­ge Leis­tungs­sport­ler Micha­el Büh­ren arbei­te­te bis 2015 als geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter im fami­li­en­ei­ge­nen Unter­neh­men Hof­mann Büro­or­ga­ni­sa­ti­on in Osna­brück. 2016 wur­de er Exe­ku­tiv­di­rek­tor des Busi­ness Net­work Inter­na­tio­nal (BNI), das Unter­neh­mern die Chan­ce gibt, über Emp­feh­lun­gen und Kon­tak­te ihren Umsatz zu stei­gern. Zustän­dig ist er für die Regi­on Müns­ter, Osna­brück und Reck­ling­hau­sen. www.bni-nordwest.com.

 Was bedeu­tet BNI?

BNI® steht für Busi­ness Net­work Inter­na­tio­nal und ist eine pro­fes­sio­nel­le Ver­ei­ni­gung regio­na­ler Geschäfts­leu­te, die sich ein­mal in der Woche zur Früh­stücks­zeit tref­fen — mit dem kla­ren Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kon­tak­te und Geschäfts­emp­feh­lun­gen. Einen Mehr­um­satz, den die Mit­glie­der ohne BNI nicht erreicht hät­ten.

 BNI® wur­de 1985 vom Unter­neh­mens­be­ra­ter Dr. Ivan Mis­ner in Arca­dia (USA) gegrün­det und ist heu­te in 71 Län­dern auf allen 5 Kon­ti­nen­ten mit über 9100 Unter­neh­mer­teams prä­sent. Mit unse­rer Orga­ni­sa­ti­on ver­hal­fen wir 2018 241.000 Unter­neh­mern zu einem Geschäfts­vo­lu­men von 13,5 Mil­li­ar­den Euro. (Stand 7.1.2019).

 

Was erwar­tet dich in den nächs­ten Fol­gen?

Soweit für das The­ma Netz­wer­ken. Der Kern­fak­tor Pod­cast erscheint alle 14 Tage. Wenn du von mir, mei­nen Tipps, Gedan­ken und Erfah­run­gen hören und inter­es­san­te Inter­views mit­ver­fol­gen möch­test: abon­nie­re den Pod­cast in dei­nem Pod­cast­play­er 😉

Bis dahin –

Lebe was dich bewegt,

dei­ne Nina Eck­hardt

frü­he­re Fol­gen

Leben­di­ge Web­sei­te

Wor­um geht´s?Wer in sei­nem Unter­neh­men für die Betreu­ung der Web­sei­te, eines Blogs und ande­rer Mar­ke­ting- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­in­stru­men­te beauf­tragt ist, des­sen Job wird immer kom­ple­xer und anspruchs­vol­ler.  Die Logik der neu­en Medi­en berück­sich­ti­gen, die Web­sei­te an…

online Mar­ke­ting Grund­la­gen

Wor­um geht´s?Alles für den guten Ein­stieg ins online Mar­ke­ting Wer als Gründer*in ins online Mar­ke­ting ein­steigt oder inner­halb eines bestehen­den Unter­neh­mens mehr Fokus auf die eige­ne Web­stra­te­gie legen möch­te: Grund­la­ge für einen guten Start ist in bei­den Fäl­len ein…

Mar­ke­ting für Dienst­leis­ter

Wor­um geht´s?Marketingwissen spe­zi­ell für Dienst­leis­ter Wenn Sie Dienst­leis­ter sind, haben Sie spe­zi­el­le Her­aus­for­de­rung im Mar­ke­ting. Dienst­leis­ter sind in einer spe­zi­el­len Aus­gangs­la­ge, die wir in die­sem Kurs zusam­men ver­ste­hen. Anschlie­ßend geht es um kon­kre­te…

Face­book Stra­te­gie

Wor­um geht´s?Facebook ist längst Teil unse­rer Gesell­schaft. Für Unter­neh­men ist die Platt­form ein gutes Instru­ment für ein posi­ti­ves Image, zum Kun­den­kon­takt und zur Sicht­bar­keit für eige­ne Ange­bo­te. Zukünf­ti­ge Kun­den und auch Mit­ar­bei­ter kön­nen dort gewor­ben wer­den.…

Netz­werk­for­men, Netz­werk­mar­ke­ting & BNI

Netz­wer­ken online und off­line als Teil der eige­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gie – wie stärkt Netz­wer­ken die Zukunfts­fes­tig­keit des Unter­neh­mens? Wel­che Netz­wer­ke gibt es und wie funk­tio­niert Netz­wer­ken, wenn man damit Zie­le errei­chen will? Ist man zum Netz­wer­ker gebo­ren? Nina Eck­hardt, Grün­de­rin der Unter­neh­mer Initia­ti­ve ui! Rhei­ne und Micha­el Büh­ren, Exe­ku­tiv­di­rek­tor des Busi­ness Net­work Inter­na­tio­nal (BNI) spre­chen dar­über.

Die­se sechs The­sen dis­ku­tie­ren wir:

1. Man wird als Netz­wer­ker gebo­ren

Jein. Extro­ver­tier­te und neu­gie­ri­ge Men­schen haben Vor­tei­le beim Ein­stieg aber es kommt auch dar­auf an, was jemand “unter der Motor­hau­be” hat. Außer­dem kann man Netz­wer­ken ler­nen. Der BNI bie­tet sogar eine online Lear­ning Platt­form auf der Mit­glie­der Tech­ni­ken ler­nen kön­nen, die sich bewährt haben.

2. Es gibt vie­le Facet­ten von Netz­wer­ken – alle haben Sinn und unter­stüt­zen. Man soll­te sich über­le­gen was man von sei­nem Netz­werk erwar­tet.

Es gibt vie­le ver­schie­de­ne Netz­wer­ke und jedes For­mat hat Vor­tei­le und eige­nen Nut­zen. Jeder soll­te für sich bewer­ten, was er vom netz­wer­ken erwar­tet und dann das Netz­werk wäh­len, dass am bes­ten passt. Dabei darf man bedenken:Netzwerken ist nichts schnel­les. Pro­biert aus, lasst Euch auf das For­mat ein, das zu Euch passt! Beim Netz­wer­ken geht es nicht ums Ver­kau­fen an das Gegen­über son­dern dar­um, den ande­ren als Mul­ti­pli­ka­tor in sei­nem eige­nen Netz­werk zu gewin­nen. Win-Win-Win klappt, wenn wir mit dem Netz­werk­ohr durch die Welt gehen und die­je­ni­gen zusam­men­brin­gen, die sich gegen­sei­tig gut tun.

3. online und off­line Netz­wer­ken ergän­zen sich per­fekt

Off­line Netz­wer­ken lässt sich nicht kom­pen­sie­ren mit online Netz­wer­ken, aber es ist eine gute Ergän­zung weil ich immer wie­der in der Wahr­neh­mung mei­ner Kon­tak­te bin. Für off­line Netz­wer­ke braucht man einen guten Pitch und der hilft online klar zu zei­gen wofür man steht. Inter­na­tio­na­le Kon­tak­te, online Pro­duk­te und nicht erklä­rungs­be­dürf­ti­ge Pro­duk­te muss man/ kann man online pfle­gen. Über­legt was ihr macht und dann ent­schei­det wel­chen Kanal/ wel­ches Netz­werk opti­mal dazu passt.

4. Nur mit der rich­ti­gen inne­ren Hal­tung gelingt Netz­wer­ken lang­fris­tig

Wenn mei­ne inne­re Hal­tung zu einer Sache stimmt, dann kom­men auch die rich­ti­gen Wor­te aus mei­nem Mund. Wer sich sel­ber klar ist, wer er ist kann das auch nach außen geben und dann auch die rich­ti­gen Kanä­le und Netz­wer­ke fin­den.

5. Im Netz­wer­ken sind kei­ne dis­rup­ti­ven Fak­to­ren ent­hal­ten – es ist zukunfts­fest

Ein sta­bi­les Netz­werk ist ein gro­ßer Wett­be­werbs­vor­teil aber braucht sei­ne Zeit. In einer Zeit von sen­sa­tio­nel­len Inno­va­ti­ons­zy­klen ist Netz­wer­ken etwas, das Sta­bi­li­tät ver­leiht bei allen Ent­wick­lun­gen und Ver­än­de­run­gen. Dabei soll­te man ein Baum mit tie­fen Wur­zeln wer­den und nicht nur ober­fläch­lich in Kon­takt sein.

6. Der Sinn von Netz­wer­ken

Was ist das War­um? Micha­el erzählt sei­ne Geschich­te und wie er zum Netz­werk kam: Nicht allein zu sein. Mit ande­ren Erfol­ge zu fei­ern und auch bei Miss­erfol­gen jeman­den zu haben, mit dem man spre­chen kann. Als Unter­neh­mer darf man auch stolz sein auf die Leis­tun­gen.

Über Micha­el Büh­ren und den BNI

Der ehe­ma­li­ge Leis­tungs­sport­ler Micha­el Büh­ren arbei­te­te bis 2015 als geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter im fami­li­en­ei­ge­nen Unter­neh­men Hof­mann Büro­or­ga­ni­sa­ti­on in Osna­brück. 2016 wur­de er Exe­ku­tiv­di­rek­tor des Busi­ness Net­work Inter­na­tio­nal (BNI), das Unter­neh­mern die Chan­ce gibt, über Emp­feh­lun­gen und Kon­tak­te ihren Umsatz zu stei­gern. Zustän­dig ist er für die Regi­on Müns­ter, Osna­brück und Reck­ling­hau­sen. www.bni-nordwest.com.

 Was bedeu­tet BNI?

BNI® steht für Busi­ness Net­work Inter­na­tio­nal und ist eine pro­fes­sio­nel­le Ver­ei­ni­gung regio­na­ler Geschäfts­leu­te, die sich ein­mal in der Woche zur Früh­stücks­zeit tref­fen – mit dem kla­ren Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kon­tak­te und Geschäfts­emp­feh­lun­gen. Einen Mehr­um­satz, den die Mit­glie­der ohne BNI nicht erreicht hät­ten.

BNI® wur­de 1985 vom Unter­neh­mens­be­ra­ter Dr. Ivan Mis­ner in Arca­dia (USA) gegrün­det und ist heu­te in 71 Län­dern auf allen 5 Kon­ti­nen­ten mit über 9100 Unter­neh­mer­teams prä­sent. Mit unse­rer Orga­ni­sa­ti­on ver­hal­fen wir 2018 241.000 Unter­neh­mern zu einem Geschäfts­vo­lu­men von 13,5 Mil­li­ar­den Euro. (Stand 7.1.2019).