Ein Gespräch mit Markus Hartmann von Tobit.Software

Zusammenfassung:

Welche neuen Herausforderungen an Unternehmen und den Menschen in Unternehmen ergeben sich daraus? Zum anderen sind einige alte Grundregeln der Kommunikation grade in der digitalen Welt wichtiger als je zuvor. Zu Erkennen was sich verändert und die wichtigen Entwicklungen nicht zu verpassen ist das eine. Wenn Kommunikation sich weiterentwickelt, wollen und sollten wir das nicht verpassen. Zum anderen gilt es zu sehen, was wichtig bleibt und was man weiterhin hochhalten und nicht verändern sollte. Unternehmen stehen mitten in dieser Dynamik, zwischen Veränderungen, die mitzumachen wichtig sind und Werten, die schon immer da sind und die mit der Digitalisierung der Kommunikation immer wichtiger werden.

Wichtig ist authentisch zu bleiben, sich Plattformen aussuchen, wo die eigene Zielgruppe auch ist und man einen Faible für hat. Neue Technologien checken und klären, wie die dem eigenen Unternehmen das Leben leichter machen. Damit wir alle nicht nur die Last tragen der Schnelligkeit und der Vielfalt sondern auch die Entlastung nutzen, die mir neue Technik bringen kann. Vertrauen und Glaubwürdigkeit, sich Abgrenzen, Ecken und Kanten der Identität sichtbar machen… das war wichtig und ist es auch in der Zeit der digitalen Kommunikation.

Shownotes: Links, Details und Weiteres

Links zu Tobit.Software:

Kommunikation heute wird immer digitaler – was ändert sich?

Was sollte man Mitmachen? Zum einen gilt es zu überprüfen, wie das eigene Unternehmen von den Möglichkeiten profitieren kann, die die neue Technik bietet. Manche Prozesse sind nicht besser, weil sie von Menschen durchgeführt werden. Wenn die Menschen durch Technik entlastet werden, können sie sich für andere Aufgaben mehr Zeit nehmen.

“Die Kommunikationsprozesse sind schnell, viel und vielfältig – Technik kann hier entlasten.”

Tobit.Software forscht dazu, wie nicht nur die Kommunikation im Erstkontakt mit dem Kunden von Software gemanaget werden, sondern auch die weitere Kommunkation wie Bestellung, Bezahlung und Co über künstliche Intelligenz laufen kann – dazu haben sie verschiedene Showcases aufgebaut: digitales Bestellen, Bezahlen und Digitalisierung vor Ort: eine Disco, eine Pommesbude, einen Fahrradverleih, ein Pub, ein Hotel… und vieles mehr. Hier gehts zu mehr Infos: https://tobit.software/showcases

Wenn man dann aber schaut, welche Faktoren digitale Kommunikation erfolgreich machen, dann trifft man Grundsätze, die unverändert gelten. Ich würde fast sagen, die heute wichtiger sind als je zuvor. Storytelling weckt Interesse in einer Flut von Angeboten, Beziehungen spielen eine große Rolle, denn die Beliebigkeit, die durch die Fülle der Angebote und Kommunikation entsteht, macht Kaufentscheidungen immer schwieriger.

“Heute sind die Geschichten die du erzählst viel wichtiger als das Produkt dass du herstellst.”

Falsche Versprechen, „mehr Schein als Sein“, platte Werbung: all das funktioniert nicht mehr. Das ist gut für die Kunden und auch für die Unternehmen – wenn die sich drauf einlassen und ehrlich zu sich sind. Aber es ist ein neues Denken und manchmal ist der Übergang nicht so leicht, weil man es so lange anders gewohnt war. Das ist ein guter Übergang zur Pushcon. Ich bin überzeugt: Grundlage für alle guten Entscheidungen und Entwicklungen ist Wissen – daher lohnt sich die Teilnahme an Veranstaltungen wie der Pushcon.

Mach, was du willst. Aber mach! (Motto der Pushcon am 19./20.19)”

Zwei Tage (19./20.09.) kommen Zukunftsmacher, Unternehmer, Schüler etc. Menschen, die nach vorne schauen und etwas zu dem Thema zu sagen haben oder sich darüber informieren wollen. In verschiedenen Sessions bekomen die Besucher Inspiration und Impulse für das Thema Digitalisierung. Man kann sich seinen individuellen Pushcon Tag zusammenstellen: Wissen, Vernetzung und Praxisbeispiele aus den Showcases inklusive. Es ist manchmal schon eine totale Hilfe zu merken “ich bin nicht alleine mit dem Problem”.

“Tobit.Software sucht immer wieder spannende Referenten für die Sessions”

Wenn einer ein Knaller-Thema raushaut, dann kann er eine Session auf der Pushcon gestalten. Dafür meldet Euch einfach bei Markus Hartmann – je nachdem kann es im September oder im nächsten Frühjahr klappen.

Shownotes: Links, Details und Weiteres

Links zu Tobit.Software: